Raumthermostat

Alle Informationen zum Thema Raumthermostate

Für die Regelung der Raumtemperatur verwendet man Raumthermostate (oder auch Raumtemperaturregler). Zum Einsatz kamen diese Raumthermostate früher meist direkt an den Heizkörpern, heutzutage gibt es vielfältige Einsatz- und Platzierungsmöglichkeiten für die Raumthermostate. Der Zweck dieser Raumtemperaturregler bleibt jedoch der selbe: Es soll ein dem Umfeld angepasstes Klima erreicht werden.

Analoges Raumthermostat von Honeywell (by https://www.flickr.com/photos/midnightcomm/)
Analoges Raumthermostat von Honeywell (by midnightcomm/flickr)

Raumthermostate direkt an Heizkörpern:

Diese Art der Raumthermostate gibt es schon sehr lange – die Regelung erfolgt dabei ohne zusätzlichen Stromanschluss durch die Umgebungstemperatur. Die gewünschte Temperatur wird hier durch die Stellung des Thermostat-Knopfes geregelt. Die Temperatur wird mittels einer Flüssigkeit (wie beim Fieberthermometer) gemessen und mit der eingestellten Temperatur verglichen.

Die Ausdehnung der Flüssigkeit bewirkt eine Änderung des Wellrohrs, welche wiederum die Ventilspindel regelt, und damit den Durchfluss des Heizkörpers.

Diese manuell einstellbaren Raumthermostate sind sehr einfach, benötigen keine zusätzliche Energie. Der Nachteil ist jedoch, dass sie händisch geregelt werden müssen. Eine Temperaturabsenkung in der Nacht z.B. kann so nicht automatisch erfolgen.

Digitale Raumthermostate

Digitale Raumthermostate benötigen, wie der Name schon suggeriert, einen elektrischen Anschluss. Das nachträgliche Anbringen solcher Raumtemperaturregler ist somit nicht immer einfach zu bewerkstelligen – die digitalen Raumthermostate haben aber einen entscheidenden Vorteil: Es ist in den meisten Fällen möglich mehr einzustellen als nur die gewünschte Raumtemperatur.

KNX Raumthermostat von Busch & Jäger (Schalterlinie: future linear)
KNX Raumthermostat von Busch & Jäger (Schalterlinie: future linear)

Solche Raumthermostate können in der Regel unterscheiden zwischen diversen Temperaturen zu bestimmten Uhrzeiten oder auch Wochentagen. Messungen zufolge sind Einsparungen von 10% und mehr zu erreichen.  Digitale Raumthermostate gibt es inzwischen für die verschiedensten Anwendungen, im KNX- bzw. EIB-Bus-System, als Gerät direkt am Heizkörper oder als formschönes Designelement über den Lichtschaltern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.