Honeywell Raumthermostat im Nest-Design

Honeywell Lyric

Honeywell, schon lange am Markt und eigentlich ein Pionier am Markt der Temperaturregelung, musste nach Google’s Nest und tado ein smartes Raumthermostat nachlegen. Auf den Markt gebracht haben sie das Honeywell Lyric.

Von der Funktionsweise her ist das Lyric ähnlich wie das Nest. Auch dieses smarte Raumthermostat erkennt, ob sich im Raum Personen aufhalten oder nicht – und steuert entsprechend die Temperatur. Erkannt wird nicht nur, ob jemand im Raum ist – anhand der Position des Smartphones auf dem die passende App installiert ist, wird z.B. automatisch in den Energiesparmodus geschaltet, wenn das Smartphone ausserhalb eines Radius von 11 Kilometern vom Eigenheim ist.

honeywell lyric

Die App ist erhältlich für iOS und Android und ist mit Apples Homekit kompatibel. Neben der aktuellen Temperatur in verschiedenen Räumen in denen Lyric Thermostate installiert sind kann die App noch die Wettervorhersage mit einbinden und in die Berechnung der besten Wohlfühltemperatur einfliessen lassen.

Das Honeywell Lyric Raumthermostat kostet beim Hersteller 279 US-Dollar, auf der deutschen Honeywell-Webseite im Shop leider nicht zu finden.

Zu finden ist das smarte Thermostat jedoch z.B. bei Amazon, aktuell um 359€.

ekinex Schalter mit Raumthermostat

ekinex Raumthermostat

Auf der Suche nach einem Schalter inklusive Raumthermostat-Funktion (bzw. inklusive einem Temperaturfühler) bin ich eigentlich mehr durch Zufall auf die italienische Firma ekinex gestoßen. Sofort überzeugt von dem Design habe ich mich damit mehr beschäftigt.

ekinex bietet 4-fach bzw. 6-fach Schalter (mit 8 bzw. 12 belegbaren Funktionen) inklusive einem Temperaturfühler an – darüber hinaus sind die Schalter sogar mit einem Helligkeitssensor ausgestattet. Die reinen technischen Daten überzeugen also. Die Anordnung der Schalter kann beim 4-fach Schalter quadratisch sein oder länglich untereinander:

ekinex 4-fach raumthermostat

Bei der Variante mit 6 Tippschaltern gibt es nur die quadratische Version. Bei beiden Varianten des Raumthermostates gibt es seitlich jeweils kleine LEDs die den Status anzeigen können, es gibt diese LEDs jeweils in den Kombinationen Rot/Weiss und Blau/Grün. Jeder Tippschalter kann zwei Funktionen belegen, entweder Jalousie hinauf/hinunter, Licht ein aus oder ein Schalter kann mit einmal oben tippen ein, noch einmal oben tippen wieder aus geschaltet werden. Durch langes antippen der Wippe kann man eine Extra-Funktion auslösen.

Die formschönen Raumthermostate kommen zwar ohne Display, sind damit eher für Räume geeignet in denen die Temperatur nicht ständig geändert wird (dies kann aber natürlich via Smartphone, Tablet,… erledigt werden), jedoch liegt bei diesen Raumtemperaturreglern der Fokus klar auf Design.

Materialwahl bei den ekinex Raumthermostaten

Die Raumtemperaturregler von ekinex können aus verschiedenen Kunststoffen gewählt werden (Weiss, Naturweiss, Roh, Schwarz, lackiert wie Metalle) sowie auch aus echten Metallen wie Aluminium, Nickel, Tital oder aus Kohlenstoff.

Material ekinex Schalter

 Designvarianten des ekinex Raumtemperaturregler

Es gibt die Schalter von ekinex in 3 Designvarianten, bezeichnet wird damit nicht wie vorher angesprochen das Design der Schaltwippen selber (quadratisch oder länglich) sondern die Art des Rahmens. Es gibt hier 3 Varianten: Flank Serie, Form Serie und No-Frame.

Die Flank-Serie hat links und rechts beim Rahmen einen etwas breiteren Steg, die Form Serie rundherum einen sehr schmalen Rahmen und die No-Frame Serie wie der Name schon sagt kommt ohne einen zusätzlichen Rahmen aus. Hier leuchten auch die seitlich angebrachten Dioden direkt auf die Wand.

designvarianten ekinex Raumthermostat
Flank Serie / Form Serie / No-Frame Serie

tado – die smarte Heizungssteuerung

Bekannt aus TV-Werbung mussten wir tado – das smarte Thermostat auch testen. Wer die Werbung noch nicht kennt:

In der TV-Werbung von tado ist von einer Kostenersparnis von bis zu 26% die Rede – auf der Webseite sind es bis zu 31%. So oder so rentiert sich das Gerät schon im ersten Jahr.

Hier gehts zum Review: tado Smart Thermostat

tado-heizungHat man schon ein Raumthermostat in Verwendung, so ist das tado Raumthermostat relativ einfach zu installieren – einfach ein Gerät am Router anschliessen und das alte Raumthermostat durch das tado Thermostat ersetzen. Genaue Installationsanweisungen gibt es auf der Webseite. Hat man noch kein Raumthermostat so braucht man zusätzlich zum tado Raumthermostat noch ein Extension Kit. Dieses wird an der Heizzentrale angeschlossen, auch hier hilft die tado Webseite bei fast allen Herstellern sehr gut weiter. Sollte man dennoch Hilfe benötigen, so gibt es eine Support-Hotline bei der man von technisch kompetenten Leuten gut durch die Installation geführt wird. Sollte man auch da scheitern so gibt es die Möglichkeit den Installations-Service in Anspruch zu nehmen.

tado Raumthermostat

Fazit des tado Raumthermostates

Wir haben das tado Raumthermostat nun seit einiger Zeit in Verwendung – die zugehörige App ist durchdacht, die Installation ging einfach von statten und anhand der Statistiken sehen wir gut, wie z.B. bei Abwesenheit die Temperatur automatisch heruntergeregelt wird. Wir freuen uns schon auf die Ersparnis bei der nächsten Gasrechnung.

Busch & Jäger KNX Raumtemperaturregler mit Tastsensor

Will man Energie und damit Kosten sparen wird ein Raumthermostat bzw. ein Raumtemperaturregler benötigt, mit dem Busch & Jäger KNX Raumthermostat werden gezielte Einsparungsmaßnahmen automatisch ergriffen.

Das Einsparungspotential ist beträchtlich – ein Grad weniger spart 6% Heizenergie. Es ist also wichtig, hier auf ein durchdachtes Produkt zurückgreifen zu können. Der Raumtemperaturregler (und das Bussystem dahinter) soll folgende Punkte abdecken:

  • Heizwärmebedarf der unterschiedlichen Tageszeiten ermitteln und steuern
  • Regelung soll je nach Raum erfolgen (hier kommen die jeweiligen Raumthermostate an der Wand ins Spiel)
  • Im Idealfall soll auch gekühlt werden können

Die KNX Raumthermostate können diese Anforderungen abdecken.

KNX Raumthermostat von Busch & Jäger (Schalterlinie: future linear)
KNX Raumthermostat von Busch & Jäger (Schalterlinie: future linear)

Betriebsarten des Busch & Jäger KNX Raumthermostates:

Das KNX Raumthermostat von Busch & Jäger kann alleine einen Raum regeln, sollte dieser jedoch größer sein gibt es die Möglichkeit mehrere Raumtemperaturregler einzusetzen, einen davon als „Master“ zu definieren, den oder die anderen als „Slave“.
Als Reglerfunktionen gibt es zur Auswahl:
  • Heizen
  • Heizen mit Zusatzstufe*
  • Kühlen
  • Kühlen mit Zusatzstufe*
  • Heizen & Kühlen
  • Heizen & Kühlen mit Zusatzstufe*

* es kann ein zusätzlicher Heiz- bzw. Kühlkreis (der natürlich installiert sein muss) hinzugeschaltet werden, um einen Raum schneller aufzuheizen oder zu kühlen. Das kann z.B. ein zusätzlicher Handtuchwärmer sein.

Informationen im Display

Display Busch & Jäger KNX Raumtemperaturregler

Im Display werden die Soll- bzw. Ist-Temperatur groß angezeigt. Darüber platziert wird die Alarmanzeige inkl. Beitext bzw. Wertanzeige. Unter der Temperatur wird die Betriebsart und der Betriebszustand des Raumtemperaturreglers angezeigt.

Es gibt folgende Betriebsarten des KNX Raumthermostates von Busch & Jäger:

  • Komfort-Betrieb (regelt die Temperatur so wie Sie den Bewohnern bei Anwesenheit am liebsten ist)
  • Nachtabsenkung (in der Nacht macht es Sinn die Temperatur herunter zu regeln – das ist angenehmer für die Nachtruhe und spart auf jeden Fall Energie). Zur Aufstehzeit ist die normale, für den Komfort-Betrieb definierte Temperatur wieder erreicht)
  • Standby (sind keine Personen anwesend wird der Modus Standby aktiviert, das bedeutet eine Absenkung der Temperatur auf einen Wert unter dem definierten Wohlfühl-Wert. Der KNX Raumtemperaturregler spart so wieder Energie).
  • Frostschutz (ist ein längerer Urlaub geplant so kann der Frostschutz aktiviert werden. Das Busch & Jäger KNX Raumthermostat lässt so die Raumtemperatur auf den niedrigst eingestellten Wert fallen. Genau so, dass keine Frostschäden auftreten können.